Skip to end of metadata
Go to start of metadata





Grundausstattung Antibiotika

   Wirkstoff  Handelsname
 (Beispiele)
 Indikationen  Erregerspektrum Dosierung Dauer  Anmerkung
1  Azithromyzin Zithromax® Reisedurchfälle mit schwerem Verlauf, Genitaltraktinfektionen Camphylobacter, Salmo­nellen, Shigellen, E. coli, Legionellen, Meningo- und Gonokokken, HiB, Staphylokokken, Chlamydien 1 x 500 mg 3 – 5 d Bei unkplz. Genitalinfektion:
 1 x  1 g einmalig
2  Moxifloxacin Avalox® Atemwegsinfektionen, Pneumonie, (Haut- und Weich­teil­infektionen,), Zahninfektionen, Genitaltraktinfektionen, Osteomyelitis Pneumokokken,  Streptokokken, HiB, Gonokokken, Meningokokken, Staphylokokken, Enterobakterien 1 x 400 mg 5 – 7 d Sehr gute Gewebegängigkeit,
 lokale Resistenzlage beachten
3  Cefadroxil Bidocef® Haut- und Weich­teil­infektionen,
Angina tonsillaris
Streptokokken, Staphylokokken, Pneumokokken,
2 x 1-2 g
  1 x 1-2 g
5 – 7 d Angina tonsillaris 1 x 1-2 g
 Nicht bei MRSA wirksam
4  Metronidazol Clont® Fast alle Anaerobier und einige Parasiten, pseudomembranöse Enterocolitis Lamblien,
Amöben,
Anthrax
3 x 250 – 750 mg 5 – 7 d,
  max. 10 d
Lamblien (lästig),
 Amöben (gefährlich: Leberabszess)
 Alkohol meiden
 (Unverträglichkeits­erscheinungen!)








Dr. med. Michael Schnur, nach einer Vortragsmitschrift bei Dr. med. Roger Hillert, FA für Mikrobiologie, Görlitz. Angaben ohne Gewähr.

Labels:
None
Enter labels to add to this page:
Please wait 
Looking for a label? Just start typing.